Mařenice » Die Gemeinde Mařenice

Obecní úřad



Die Gemeinde Mařenice

Grundinfo über die Gemeinde

marenice

  • Die Gemeinde liegt im Gebiet Lužické hory (Lausitzgebirge)
  • Seehöhe: 392 m ü.M.
  • Einwohnerzahl: 340
  • Kreis: Česká Lípa
  • Ortteile: Mařeničky 356 m ü.M., Dolní Světlá 460 m ü.M., Horní Světlá 575 m ü.M.

Buslinen nach:

Richtung Cvikov, nach Nový Bor, Liberec

Kurz aus der Geschichte

marenice

Die Erste Erwähnung über die Gründung der Gemeinde ist 1372 datiert, Ihre Dominante ist die Kirche von Máří Magdalena, nach den Plänen von Octavio Grossi – Borggio in den Jahren 1699 – 1714 aufgebaut. Im Jahre 1991 wurde die Kirche neu ausgeweiht. Vor der Rat der Gemeinde kann sich man eine Barok-Stauengruppe ansehen. Bis zum Jahre 1945 wohnten in der Gemeinde 1300 Einwohner, die vorwiegend deutsch waren. Gegenwärtig besteht die Gemeinde zum größ Teil aus Wochenendhütten, was aus ihrer vorteilhaften Lage resultiert. Über die Gemeinde Mařenice wurde ein Buch verlegt, mit dem Titel „Umgewandeltes Land“.

Erholung – Sport – Ausflüge

marenice

In der Umgebung ist ein sehr günstiges touristisches Terrain, das sowohl in der Sommer als auch in der Wintersaison wöllig ausgenutzt wird. Man kann hier wandern, Fahrradtouristik und Tennisspiel treiben, sowie an Fernmärschen und anderen Sportveranstaltungen beteiligen. Auf den Wanderwegen besteht die Möglichkeit, Sirný pramen (Schwefelquelle), Ledová jeskyně (Eishöhle) und die Berge Luž (Lausche) – 793 m ü.M., Krkavčí kameny (Rabensteine) und Hvozd (Forst) – 750 m ü.M. zu besuchen. Im Sommer kan man Freibäder in Horní Světlá und in Heřmanice usnützen. In der Wintersaison sind drei Schiaufzüge im Betrieb. Das Terrain ist für Skiausflüge wie geschafft (Strecke Liberec – Varnsdorf).

Verköstigung und Unterkunft

marenicemarenice Firmen in der Gemeinde

Bedeutende Veranstaltungen und Feste

Wallfahrt zu Sv. Máří Magdalena (Juli)